Sind Rezipient und Sender gleichermassen verantwortlich, die Vieldeutigkeit der Deutung von der Eindeutigkeit der Bedeutung zu unterscheiden, werden sie sich verstehen und verständigen können, gleich welcher Meinung sie sind. Agiert auch nur einer von beiden so nicht, bleibt das Verständnis nicht eigentlich aus, es wird im Missverstehen negativiert. Es gibt viele Alternativen, die Sache nicht so zu verstehen, wie sie verstanden sein sollte, aber nur wenige Alternativen, die Sache so zu verstehen, wie sie verstanden sein soll. Wird Sprache in einer Form des Umgangs oder der Art der Rede verwendet, die nicht der Struktur der Norm sowie der Funktion der Normierung entspricht, ist Sprache nicht Reverenz, auf die sich alle Kommunikanten berufen können. Die Verständigung scheitert selbst dann, wenn oder gerade weil die Mehrheit des common-sense diesem Gebrauch von Sprache zugestimmt hat.

 

angenommen           Sie kommen nicht und Sie werden gefragt

 

                                 kommen Sie nicht ?

 

                                 was antworten Sie ?        JA ?    NEIN ?

 

COMMON-SENSE ist der Gesunde MenschenVerstand im Sinn der selbstbezüglichen wie mehrheitsbezüglichen Orientierung, die Resultat kollektiver Einbildungen ist. COMMON-SENSITIV ist das Verhalten des common-sense sowie das Verhalten, das sich am common-sense orientiert, nicht aber common-sense ist.