Der GEGENSTAND wird durch die von ihm ausgesendeten Daten von einem die Daten empfangenden Betrachter zu dessen Information. Daten und Informationen sind zu unterscheiden und nicht synonym zu verwenden, denn in dem Moment, in dem die Daten Eingang in den Empfaenger finden, sind sie von diesem bewertend interpretiert und dieser bezueglich der Daten entsprechend seiner Bewertung bereits in-form-iert.

In-Form-ationen sind die vom Empfaenger in-Form-gebrachten Daten des Senders in Verbindung mit vorhandenen Informationen. Nur in-Form-gebrachte Daten sind fuer den Empfaenger von einem Wert, der ein Mass fuer die ihn umgebenden Gegenstaende darstellt. Die Erzeugung von Daten aus Informationen, wenn Daten gesendet werden, sowie die Erzeugung von Informationen aus Daten, wenn Daten empfangen werden, veraendert Daten wie Informationen und beides bezueglich des Gegenstands, den beide meinen. So ist der Gegenstand fuer den Betrachter NICHT SO, WIE ER IST, SONDERN SO, WIE DIESER IHN SIEHT.

angenommen ! 10 Menschen sehen 1 rotes Auto

 

wie viele rote Autos werden gesehen ? 10 weil jeder ein anderes rot sieht

wie viele rote Autos sind effektiv vorhanden ? 11 weil keiner das rot sieht wie es ist

wie viele rote Autos sind tatsaechlich vorhanden ? 01 weil nur ein rot ist wie es ist