Mit jeder Situation ist ETWAS verbunden. Meist nennt man es Gefuehl, man sagt auch, dass man ETWAS spuert. Man nennt ES dennoch nur selten Gespuer, nur selten nennt man ES Intuition, nicht immer in dem Bewusstsein, dass Intuition dem Gemeinten einzig entspricht und wesentlich von Emotion verschieden, deswegen zu unterscheiden und nicht synonym zu verwenden ist.

 

Es kann sich gleichende Situationen geben, nicht aber auch nur zwei Situationen, die sich ausreichend gleichen um von der einen auf die andere schliessen zu koennen.

 

 

 


INDUKTIV ist die Erfahrung, die eine konkrete Situation nach spezifischen Mustern interpretiert und diese Muster zur Vorgabe macht fuer weitere Situationen. Die induktive Erfahrung begruendet sich wesentlich emotional, fragt nicht, was kommen koennte, und ist in Voraussicht auf das, was kommen wird, eher negativ effizient.


DEDUKTIV ist die Erfahrung, die eine konkrete Situation nach universalen Mustern kategorisiert und mit den Mustern von vorangegangenen wie nachfolgenden Situationen vergleicht. Die deduktive Erfahrung begruendet sich wesentlich rational wie intuitional, fragt nicht, was kommen wird, und ist in Voraussicht auf das, was kommen koennte, eher positiv effizient.