MAN MACHT KEINEN FEHLER. Jedenfalls nicht im Sinn dessen, was FEHLER im common-sense sowie im common-sensitiven Verstaendnis bedeutet, und auch nicht im Sinn dessen, was MAN als dessen Vertreter dort unter MACHEN versteht.

Dort ist mit Fehler ein Ereignis gemeint, das die Funktion des Systems vermindert oder zerstoert. Bedeutet der so verstandene Fehler, was nicht zutraeglich ist, kann Fehler nur sein, was aus einer anderen Absicht entsteht, und nicht, was in genau dieser Absicht entsteht. Man laesst nicht mit Absicht fehlen, was Zutraeglichkeiten verhindert oder was Schaden bewirkt.

 

Ein sich ergebender Fehler entspricht nicht der Absicht oder dem Plan, denn ist der Fehler geplant, kann das in der Folge Geplante kein so verstandener Fehler sein, selbst wenn der Plan scheitert. Wird so ein Fehler entdeckt, wird gleicher Fehler nur mehr mit Absicht oder nach Plan gemacht werden koennen und kann nur mehr vorsaetzlich sein. Dann aber wird dieser Begriff von Fehler nicht gelten und durch den Begriff Sabotage ersetzt werden muessen.