In seiner Eigenschaft als INSTITUTION oder in seinem TUN ist der Mensch nur wenig komplex. In seiner Eigenschaft als PERSON oder in seinem Sein ist der Mensch nur komplex.

 

Wird unterschieden, in wie weit ein Konflikt verursacht wird von dem Menschen als INSTITUTION oder von dem, WAS ER TUT, und als PERSON oder von dem, WAS ER IST, wird der Respekt des Menschen vor dem Menschen selbst im Affekt erhalten, wenn Respekt die Wahrung der Würde des Menschen meint, die so grundsätzlich wie grundgesetzlich als eine unantastbare gilt.

 

Aus der Zusammensetzung beider Komplexe ergibt sich ein mehrfach komplexer Konflikt. Ist der Konflikt komplex, kann das bedeuten, dass der Komplex den Konflikt erst bedingt. Damit ist nicht entschieden, ob die Komplexität an sich oder die Art der Komplexität dafuer massgeblich ist.